Neueste Artikel

Tages Feng Shui für Mittwoch, den 13. Dezember 2017

Auch dieser Mittwoch bringt uns voran. Ein Tag, an dem es läuft… und obwohl es anfänglich nicht so aussieht, fügt sich alles zueinander.
Es geht nun um unsere Herzensangelegenheiten… die Projekte, die dir ein Lächeln auf die Lippen zaubern… die dich berühren… die du schon lange umsetzen möchtest. Es ist heute noch nicht der Tag der Vollendung – aber die Zeit, in der du bis kurz davor kommst. Heute und in den nächsten Tagen, wirst du „durch Zufall“ Inspirationen und Begegnungen serviert bekommen, die deinen Vorhaben Kontur geben und offene Enden zusammenfügen.
Ein Tag voller brillanter Gedanken und offener Kommunikation. Du trägst das Herz auf der Zunge und kannst manch Knoten im Beziehungsgeflecht klären.
Es ist jetzt nicht die Zeit der Umsetzung großer Vorhaben… auch nicht die der Verträge und Versprechen… aber es ist die Zeit der Klärung und Planung.
Hab eine herzlichen Tag im Herzen! <3

Einstimmung und Vorbereitung auf die Rauhnächte

Die Zeit der Raunächte (24. Dezember bis 6. Januar) ist eine innere Reise zu sich selber. Jeder findet in dieser Zeit seinen ganz individuellen Weg. Nichts muss… alles kann…

Die Reise beginnt, wie jede Reise… indem wir uns vorbereiten, die Tür hinter uns abschließen. Dann werden wir still und orientieren uns. Wir öffnen uns für Neues und entdecken unbekannte Gefilde… in uns selber. Mit diesen neuen Wahrnehmungen bestimmen wir dann unsere Herzensziele. Um diese zu erreichen, müssen wir noch etwas alten Ballast abwerfen, der uns den Aufstieg zu neuen Gipfeln erschwert. Der Neubeginn begrüßt uns… und wir ein neues Jahr voller freudiger Herausforderungen.

Um in dieser Zeit wirklich zur Ruhe kommen zu können und diese spannende Reise zu sich selber anzutreten, sollten wir entsprechende Vorraussetzungen schaffen. Diese beginnen in der bewussten Organisation freier Zeit für sich selber… so ganz ohne schlechtes Gewissen ;)! Und gleich noch ein Türschild mit der Aufschrift „Bitte nicht stören“ besorgen!

Nutze die Zeit bis Weihnachten, um das vergangene Jahr nochmal Revue passieren zu lassen. Was möchtest du davon nicht mit ins neue Jahr nehmen? Was will noch zu Ende geführt werden? Kannst du das noch im Außen bereinigen oder klären? Zusätzlich kannst du diese Ereignisse, Begegnungen, Gedanken oder was dich da unangenehm berührt, notieren und mit einem Ritual bewusst loslassen. Dies kann z.B. durch die Übergabe ans Feuer geschehen. Manche mögen es auch, die Themen an einem gasgefüllten Luftballon in den Himmel steigen zu lassen. Und manch einer zerreisst die Notizen einfach mit dem Wissen, dass die Gefühle dazu nun gehen dürfen. Du wirst das für dich Passende finden!

Es gibt das schöne Ritual der 13 Wünsche. Die nächsten Tage sind perfekt, um dir Gedanken zu machen, was du dir für das neue Jahr wünschst und vornimmst. Der optimale Zeitpunkt diese niederzuschreiben ist dann ab dem 21. Dezember. Warum dies so ist und wie das Ritual funktioniert, liest du in den nächsten Tagen hier.

Fü das neue Jahr muss auch rein physisch Platz für Neues geschaffen werden. D.h. ganz einfach entrümpeln, aufräumen und putzen! Deine Wohnung, deinen Meditationsplatz, deinen Arbeitsplatz, deinen Computer, dein Telefon, dein Haus, dein Bett… einfach alles… damit sich die neuen Energien, nicht gleich im alten Filz verfangen ;).

Bring all die Dinge zurück, die du dir dieses Jahr ausgeliehen hast. Lös Versprechen ein, begleiche offene Rechnungen und Schulden und mach reinen Tisch… im direkten wie auch übertragenen Sinne. Ist dies nicht möglich, darf man seine Dankbarkeit für eine „Fristverlängerung“ in einem Gruß, direkt oder an das Schicksal formulieren.

In den Rauhnächten beschäftigen wir uns viel mit dem was war und dem was kommt. Wir bekommen Ideen und Gedanken, die wir vielleicht so noch nie hatten. Es ist schön, diese zu notieren und etwas später gedanklich zu sortieren. Besorge dir dafür ein Büchlein aus schönem Papier… vielleicht hast du Lust dir selber eines zu binden oderdun lässt es dir zu Weihnachten schenken, von einem besonderen Menschen der dir nahe steht.

Nach alter Tradition wird in den Rauhnächten viel mit Räucherwerk gearbeitet. Welche Utensilien und Räucherwerk da im Einzelnen benötigt werden und wie das mit dem Räuchern funktioniert findest du verlinkt.
All das Räucherwerk und die Utensilien bekommst du im guten Fachhandel… so wie bei uns im Feng Shui – Haus in Dresden.

Tages Feng Shui für Dienstag, den 12. Dezember 2017

Dieser Dienstag ist voll in seiner Mitte und du darfst deinem guten Gefühl trauen. Auch wenn du dich dann doch nicht entscheidest…  intuitiv weisst du heute recht schnell, was gut und was zu vermeiden ist.
Überhaupt ist dies ein Tag, an dem alles über die Gefühlsebene läuft. Es ist ein intensiver und sehr inspirierender Kontakttag. Bei so viel Nähe und Austausch, „menschhelt“ es auch mal… keep calm ;)!
Auf deinem Schreibtisch sollten heute alle Aufgaben, die der Kommunikation, Organisation und Absprache bedürfen, 1. Priorität haben. Egal welcher Bereich und welche Ebene… von ganz persönliches hoch offiziell… heute ist der Tag der Aussprachen!

Tages Feng Shui für Montag, den 11. Dezember 2017

Eine schöne und sehr ausgewogene Woche erwartet uns. Ich finde es wunderbar, dass im langsam steigenden Weihnachtstrubel die Sterne uns eine kleine mentale Atempause schenken.
Dieser Woche steht unter dem Thema der Gemeinsamkeit und des Genuss. Auch kannst du dir in diesen Tagen gut Gedanken zum Abschluss des alten Jahres und Vorhaben im Neuen machen.  Groß denken und Wünsche definieren geht in diesen Tagen wie von allein…
So ist auch dieser Montag den zwischenmenschlichen Beziehungen zugetan. Es herrscht eine klare, aber liebevolle Atmosphäre. Du kannst Themen ansprechen, die dir schon lange auf der Seele liegen und wirst den passenden Ton treffen… ohne zu verletzen. Ihr könnt wertfrei miteinander kommunizieren und gute Lösungen finden.
Dieser Montag schenkt auch den Biss und die Kraft für konkrete Ergebnisse… doch ohne Druck.
Ein perfekte Wochenstart… mit perfekten Arbeitsbedingungen… und mit perfekten Zielen.

Wochenend-Feng Shui für den 9. und 10. Dezember 2017

Dieses Wochenende hält eine breite Palette an kurzfristigen zeitlichen Energien bereit. Diese sind teilweise recht ambivalent und so fallen wir immer mal wieder von einem Extrem ins andere.
Von Ordnungsliebe und Detailverliebtheit zu innerem Chaos und nicht mehr wissen, was man eigentlich wollte… von Tiefgründigkeit und Nachdenken über Gott und die Welt zu blindem Aktionismus und Bewegungsdrang… von Unzufriedenheit an Partner und sich selber zu großer Anschmiegsamkeit und Sehnsucht nach körperlicher und emotionaler Nähe.
Man kann keine klare Tendenz für diese Tage formulieren – außer, dass es wahrlich vielfältig wird :D!
Wie immer, wenn es turbulent wird… geh in die Natur und tanke Kraft und Ruhe! Nimm die Klarheit der ersten Schneeflocken und die Reinheit der Luft… stärke dich an der Kraft der Bäume und der Ruhe im Wald. Dein Körper und deine Seele danken es dir!
Hab einen schöne 2. Advent!