Inspiration
Schreibe einen Kommentar

Wie dir ein Haufen bunter Steine beim Loslassen hilft…

Das Thema Loslassen und Entgiften ist für fast jeden aktuell. Die => Fastenzeit im Frühjahr dafür bestens geeignet.
Belastungen aus der Umwelt, mentaler Overflow, Nahrungsgifte, die Schnelllebigkeit der Zeit und nicht ausreichend Ruhe für die körperliche Regeneration überfrachten den Körper teilweise bis über seine Belastbarkeitsgrenze. Der Körper kann irgendwann nicht mehr… verliert das Gefühl zu sich selber… bringt Krankheiten hervor… nimmt Lebenskraft und Lebenslust.
Regelmäßige Fastenzeiten lassen Körper und Seele dann regelrecht aufatmen. Ob du die reinigende Zeit des Frühjahrs zum Ablegen schlechter Angewohnheiten nutzt, um ein paar Pfunde loszuwerden oder um deinen Körper zu entgiften und entschlacken… dein Körper und dein Geist danken es dir garantiert!
Grüner Tee, Kräutertee und stilles Wasser in rauen Mengen lösen Giftstoffe und transportieren sie ab… und unterstützen damit die mentalen und körperlichen Loslassprozesse. Verwendest du mit Edelsteinen energetisiertes Wasser zum Teekochen und pur trinken, hast du die besondere Wirkung der heilenden Steine als Extrakick dabei.
Nachfolgend ein paar Edelsteine, mit denen du dein Wasser in dieser Zeit besonders gut energetisieren kannst.

Magnesit

Der Klassiker beim Thema Fasten & Entgiften ist der Magnesit.
Der Magnesit ist gerade auf körperliche Ebene eine wertvolle Unterstützung. Er hilft, Giftstoffe aus dem Körper auszuscheiden, regt den Stoffwechsel an und wirkt blutreinigend. Auf der Haut getragen beugt er übermäßiger Schweißbildung und Körpergeruch vor und lindert Muskelverspannungen.
Pflege:
Entladen
… unter fließendem warmen Wasser und über Nacht in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen.
Aufladen… über Nacht in einer Schale mit klaren Bergkristallen

Magnesit gibt es als kleine Knollen (entsteht in Sedimentgestein) oder als weiß-marmorierter Rohstein (tritt gesteinsbildend auf). Sie eignen sich beide.

Chrysopras und Chalcedon

Etwas weniger bekannt, aber ein ebenso hochpotenter Entgifter ist der Chrysopras.
Er ist der vielleicht effizienteste Entgifter beim Abtransport von Schadstoffen über die Lymphe. Vor allem bei Allergien, Hauterkrankungen und Pilzinfektionen hat er sich bewährt.
Der Chrysopras wirkt ebenfalls hervorragend auf der mentalen Ebene. Gedankenmüll, der sich im Kreis dreht und keine Lösung bringt, wird von ihm einfach aus der Bahn gekickt.
Der Chrysopras ist übrigens auch ein sehr guter Stein bei Insektenstichen. Er hilft aufgenommenes Insektengift zu neutralisieren und abzubauen. Vor allem auch dann zu empfehlen, wenn der Stich schon einige Zeit zurückliegt ohne dass der Juckreiz nachlässt. Der Stein sollte dazu direkt auf den Stich aufgelegt oder geklebt werden.
Der Chrysopras gehört zur Gruppe der Chalcedone. Der blaue oder noch besser der rote Chalcedon ist eine gute Alternative, wenn man den Chrysopras nicht bekommt.
Pflege:
Entladen
… unter fließendem lauwarmen Wasser oder in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen.
Aufladen… in der Sonne oder besser über Nacht in einer Gruppe mit sehr klaren Bergkristallen

Rechts: Chrysopras, links: Blauer Chalcedon

Prehnit

Auch der Prehnit gehört nicht zum üblichen Steinmix. Er ist DER Stein, wenn es ums Abnehmen geht. Der Prehnit beschleunigt den Fettstoffwechsel. Sein Spezialgebiet ist die Unterstützung des Körpers beim Abbau der im Fettgewebe eingelagerten Gifte.
Übergewicht, welches auf einer Stoffwechselstörung beruht, rückt der Prehnit auf die Pelle.
Pflege:
Entladen… unter fließendem lauwarmen Wasser (Achtung es ist ein hitzempfindlicher Stein!)
Aufladen… zusammen mit Bergkristall- und Rosenquarz-Trommelsteinen
        
Rechts: Armbänder aus Prehnit, Magnesit und Bergkristall
Links: Hier sieht man gut die charakteristischen dunklen Sprenkel im Prehnit

Peridot

Der Peridot ist nicht nur ein teurer und sehr edler Schmuckstein, sondern er geht auch ans „Eingemachte“. Der Peridot regt den Lebermeridian und die Leber an sich an. Die in der Leber gespeicherte Wut und Aggression, kann sich dabei – auch mal heftig – entladen.
Die Leber hat vom Biorythmus betrachtet, nachts von 1 bis 3 Uhr ihre höchste Aktivität. Hier einen Peridot am Körper zu tragen ist besonders effektiv.
Der Stein arbeitet auf körperlicher (Schadstoffe, Pilze, Infektionen) und seelischer (tiefsitzende Frustration) Ebene.
Den Peridot sollte man aufgrund seiner intensiven Wirkung nur auf der Haut tragen… und nicht als Wasserstein benutzen.
Pflege:
Entladen… unter fließendem lauwarmen Wasser und in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen.
Aufladen… in der Sonne oder besser über Nacht in einer Gruppe mit sehr klaren Bergkristallen

Der Peridot wird fast ausschließlich als Schmuckstein angeboten.
 

Ergänzend sind folgende Steine empfehlenswerte Unterstützer im individuellen Steinmix:

Bergkristall

Der Bergkristall gilt als einer der kraftvollsten Steine. Er ist einer der wenigen, die sich programmieren lassen. Er unterstützt andere Edelsteine in ihrer Wirkung und kann mit allen Steinen kombiniert werden… und sollte in keiner Edelsteinmischung fehlen.
Der Bergkristall spricht den ganzen Körper an und wird überall eingesetzt wo es um Reinigung und Beruhigung geht. Negative Energie, Elektrosmog, Wasseradern, Stauungen und Blockaden sind klassische Themen des Bergkristalls ebenso wie die Herzregion und die Magengegend.
Pflege:
Entladen… unter fließendem lauwarmen Wasser und über Nacht in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen.
Aufladen… für mind. 6 Stunden in der Sonne oder über Nacht in einer Amethystgruppe oder Amethystdruse.

Je klarer der Bergkristall ist, um so energetisch wirksamer

Amethyst

Der Amethyst ist ein Stein, der den Willen und die Selbstverantwortung stärkt. Er fördert das Vertrauen in sich Selbst und hilft dir beim Abschalten und Loslassen.
Auf körperlicher Ebene unterstützt er Entgiftungsreaktionen über die Haut.
Pflege:
Entladen… unter fließendem warmen Wasser oder in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen.
Aufladen… in Bergkristall-Trommelsteinen

Je dunkler der Amethyst, umso kraftvoller ist er

Roter Jaspis

Der kraftvolle rote Jaspis harmonisiert Körper und Geist… aktiviert Willenskraft und Durchhaltevermögen. Mit innerer Harmonie löst er Blockaden und Verkrampfungen auf körperlicher und seelischer Ebene. Er lässt dich auch in kritischen Zeiten nicht aufgeben!
Pflege:
Entladen… unter fließendem warmen Wasser und über Nacht in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen.
Aufladen… in einer Bergkristallgruppe oder mit Bergkristall-Trommelsteinen

Der Rote Jaspis… ein pures Kraftpaket

Granat

Der Granat fördert die Bildung roter Blutkörperchen und regt den Kreislauf an. Er stärkt das Selbstvertrauen, gibt Mut und Energie. Er regt an, sich mit Tabuthemen und den eigenen „blinden Flecken“ zu beschäftigen und unterstützt bei der Lösung von Blockaden.
Pflege:
Entladen… unter fließendem warmen Wasser oder in einer trockenen Schale mit Hämatit-Trommelsteinen.
Aufladen… in der Sonne oder in einer Bergkristalldruse.

Die Kraft der Granat eröffnet sich meist erst auf den 2. Blick
Und was nun machen mit den ganzen Steinchen?  Um deinen Entgiftungs- und Loslassprozess mit Edelsteinen optimal zu unterstützen kannst du diese auf der Haut tragen oder als Edelsteinwasser zu dir nehmen.
Das Tragen der Steine als Kette, Anhänger oder Armband ist recht einfach. Achte darauf, dass sie immer im Hautkontakt sind.
Du kannst dir einen flachen Stein auch mit einem Pflaster auf den Bereich der Leber kleben. Hier wäre der Peridot super geeignet für.
Die Wirkung beim Tragen ist die sanftere Methode und dauert länger. Der Vorteil ist, wenn eine Wirkung sehr intensiv ausfällt, kann der Stein schnell und leicht entfernt werden.

Links: Armbänder aus Magnesit, Prehnit, Rotem Jaspis und Bergkristall
Rechts: Armband aus facetiertem Prehnit, Bergkristall, Amethyst, Granat
Das Heilsteinwasser ist in seiner Wirkung meist schneller. Die Informationen der Steine werden über das Wasser aufgenommen und verteilen sich schnell auf Zellebene im ganzen Körper.
Nachteil: Bei intensiven Wirkungen ist das Wasser im System… und braucht einfach seine natürliche Zeit.

Wassersteinmischung aus Magnesitknollen, Bergkristall, Chrysopras und rotem Jaspis
Wenn du mit Steinen arbeiten möchtest, solltest du ein paar Grundregeln zum Laden und Entladen beachten.
Kaufst du neue Steine, reinige sie unter fließendem heißen Wasser und bürste sie ggf. gut ab. Damit sie ihre volle Kraft entfalten können, solltest du sie vor Verwendung erstmal entladen – denn sie haben auf ihrer Reise zu dir sicher einiges aufgenommen.
Wie du die einzelnen Steine entlädst, habe ich oben jeweils notiert. Wichtig ist dabei immer deine Intention… denn die Energie folgt den Gedanken. Sei also im Hier&Jetzt, wenn du deine kostbaren Steine vorbereitest.
Danach muss die Kraft der Steine wieder aufgeladen werden. Auch diese Hinweise findest du bei jedem der Steine.
Nun sind die Edelsteine und du voller guter Vorsätze und einsatzbereit!
Um lange ihre besondere Energie zu nutzen, müssen die Steine immer wieder und regelmäßig entladen und aufgeladen werden. Sie nehmen dir im Loslassprozess viel ab, irgendwann ist auch ihr Speicher voll… Ich habe mir angewöhnt, (mindestens) einmal im Monat -immer zu Vollmond- meine Steine zu reinigen und aufzuladen. Im Alltag vergeht die Zeit schnell und der Vollmond ist eine gute Erinnerung. Zum Aufladen lege ich dann all meine Wassersteine und den Steinschmuck für 1-2 Tage in den Garten… so bekommen sie Vollmondenergie und Sonnenlicht. Benötigen manche Steine noch eine Extraportion Bergkristallenergie, verbleiben diese dann noch eine Nacht in einer Schale mit gereinigten und aufgeladenen sehr klaren Bergkristallen.
Hast du Lust bekommen, dich mit der Hilfe der Heilsteine von ein paar Blockaden in Körper und Geist zu befreien? Bei mir im Geschäft => im Feng Shui Haus Dresden, findest du die hier genannten und gezeigten Edelsteine als Wasserrohsteine, als Trommelsteine, als Anhänger und Armbänder… und noch jede Menge mehr… und natürlich noch ein gute Beratung dazu.
 
******************************************************************************************
Der guten Ordnung halber: Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass alle gemachten Aussagen bzgl. heilender Wirkungen von Edelsteinen in diesem Artikel und auf dieser Website bisher weder wissenschaftlich nachweisbar, noch medizinisch anerkannt sind! Sie stellen keine Therapie- oder Diagnoseform im ärztlichen Sinne dar. Die Verwendung von Edelsteinen, Mineralien, Ätherischen Ölen oder Räucherwerk darf keinesfalls ärztlichen Rat oder Hilfe ersetzen!

Mit wem möchtest Du das teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Google+
Google+
Print this page
Print
Email this to someone
email

Kommentar verfassen