Die Rauhnächte
Kommentare 4

Heilige Drei Könige… der Aufbruch

Heute, zum Tag der Heiligen Drei Könige schließen sich nun die feinstofflichen Tore der Anderswelt. Die Sternsinger ziehen umher und segnen die Häuser, indem sie mit geweihter Kreide C + M + B über die Haustüre schreiben.

Die letzten Tage waren recht erfüllt von Ritualen und auch den ganz alltäglichen Aufgaben und in den ersten Tagen nach den Rauhnächten hat man manchmal das Gefühl „Und nun?“…  Unsere Reise durch die Rauhnächte ist nun vollendet. Der Wunsch, den du dir selber erfüllen darfst, liegt vor dir. Die Aufgabe ihn zu erfüllen, liegt nun in deiner Hand.
Das Ende der Reise ist der Aufbruch in ein neues Jahr… in dem erblühen wird, was wir in der uns verwandelnden Zeit zwischen den Jahren gesät haben.
Vieles von dem, was das neue Jahr bringen wird, liegt allein in unseren Händen. In jeder Herausforderung die uns begegnet, verbirgt sich die Möglichkeit, zu wachsen und zu reifen. In diesem Sinne, wird es uns allen sicher nicht langweilig ;).

Ich freue mich sehr, dass ich euch durch die geheimnisvolle Zeit der Raunächte begleiten durfte und hoffe, dass ich ein paar Anregungen für euch und eure Entwicklung geben konnte.
Jedes Jahr beginnt die Reise, die aus der Dunkelheit in das Licht führt, wieder auf’s Neue… und doch wird sie immer wieder ein neuer Aufbruch, eine aufregende Reise ins Unbekannte sein.
Möge die Reise viele schöne und ungeahnte Segnungen für dich bereithalten! Mögest du das Beste erwarten und erhalten!
Eure Annett

PS: Im Jahreslauf gibt es viele schöne Zeiten und Rituale, die unser reicher machen. Ob Lichtmess, die Tagundnachtgleiche, das Osterfest oder die Sommersonnenwende, schon immer waren die Menschen im Kontakt mit der Natur und dem Göttlichen. In den nächsten Monaten werde ich in dieser Rubrik immer mal wieder dazu schreiben und euch einladen auf eine weitere spannende Reise… und ich freue mich, wenn ihr wieder dabei seid!

© Text & Foto: Annett Hering

Mit wem möchtest Du das teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

4 Kommentare

  1. Maryam Hartmann sagt

    Liebe Annette,
    vielen lieben Dank für die wertvolle Begleitung. Du hast dir sehr viel Mühe gegeben und eine rundherum einfühlende und stimmige Arbeit geleistet. Mir hat es sehr gut getan und mich angehalten „dranzubleiben.
    Vielen herzlichen Dank
    Maryam

    • Liebe Maryam,
      herzlichen Dank für Deine lieben Worte! Genau die sind es, die mich anspornen… um Euch „bei der Stange zu halten“ ;).
      Es freut mich sehr, auch Deine Begleiterin zu sein <3!
      Liebe Grüße, Annett

  2. Helga sagt

    Liebe Annett,
    ich lese deine inspirierenden Beiträge schon seit Jahren jeden Tag und möchte mich endlich mal für deine fantastische Arbeit bedanken! <3
    Helga

Kommentar verfassen