Die Rauhnächte
Schreibe einen Kommentar

Die 5. Rauhnacht… 28./29.12. *Komfortzone verlassen*

Mit Beginn der Abenddämmerung erwartet uns heute
die 5. RAUHNACHT… 28./29.12.
mit dem Thema *Selbstannehmen * und korrespondiert mit dem Monat: Mai
Sie endet am 29.12. wieder mit der Abenddämmerung und übergibt dann an die 6. Rauhnacht.

Wir stehen kurz vor der Mitte und bereinigen weiter… bereinigen unser Fundament, dass schon so viele Jahre mit uns erlebt hat und auf dem wir das neue Jahr aufbauen werden.
Nachdem du gestern jede Menge physischen Ballast hinter dir gelassen hast, geht es heute in den Bereich der zwischenmenschlichen Emotionen und Gefühle.
Die 5. Rauhnacht fordert dich auf, deine Komfortzone zu verlassen und über deine Schatten zu springen.
Durch die intensive Auseinandersetzung mit der Vergangenheit und der eigenen Vergänglichkeit, werden Gefühle auf verschiedenen Ebenen angesprochen und Emotionen und Stimmungen verschaffen sich einen Raum, um gesehen zu werden. Nicht ganz einfach… doch eine große Chance auf große Freiheit.
Gefühle kommen und gehen, die Herausforderung dieses Tages besteht darin, die angenehmen Gefühle und auch unangenehmen Emotionen als das zu sehe die angenehmen Gefühle und auch unangenehmen Emotionen als das zu sehen was sie sind. Sie verraten dir viel über dich selber.
Betrachte an diesem Tag auch deine Beziehungen… die Romantischen, die Freundschaftlichen, die Nachbarschaftlichen, die Geschäftlichen… die Vergangenen und die Aktuellen. Sei dankbar… vergebe… lasse los.

Übung zur 5. Rauhnacht:
Wenn ich noch 1 Jahr zu leben hätte…
Bist du bereit, dich mit der Vergänglichkeit des Lebens zu beschäftigen? Mit DEINER Vergänglichkeit?
Der Tod findet jeden Tag im Leben statt… sichtbar und unsichtbar. Das Auseinander- setzen damit, kann dir dabei helfen, dein Leben neu zu ordnen und dich auf das zu fokussieren, was du erreichen möchtest.
Notiere dir dazu deine Gedanken… vielleicht ist es auch das erste Mal, dass du dich mit diesen Fragen beschäftigst… vielleicht ängstigen sie dich. Nähere dich diesem Thema soweit du damit umgehen kannst… beim nächsten Mal wird es ein bisschen mehr sein und irgendwann bist du dabei frei.
– Wenn ich noch 1Jahr/1Monat/1Tag zu leben hätte, wie würde ich die Zeit verbringen?- –
– Was soll am Ende meines Lebens über mich gesagt werden? Was soll in meinem Nachruf stehen?

Neben dieser recht herausfordernden Übung gibt es heute auch noch ein schönes… naja, zumindest ein leichter erscheinendes Ritual <3…

Ritual 5. Rauhnacht – Dank an deine Wegbegleiter
Bist du dein eigener bester Freund? Echte Nächstenliebe setzt die Selbstliebe voraus. Heute geht es dabei auch um Vergebung und Dankbarkeit.
Schau auf das Jahr zurück und erkenne DEINE Leistungen… sei stolz auf dich und sage „JA“ zu dir selber.
Dann betrachtet die Freundschaften, die du in diesem Jahr und in deinem Leben aufgebaut hast… alle Freundschaften, die aktuellen, die ruhenden und auch die im Streit verlassenen.
Was benötigen diese Freundschaften, damit sie Lösung, Heilung und Frieden finden können? Vergib deinen Mitmenschen die vermeintlichen Fehler. Vergib dir für dein Verhalten. Sende Licht und Liebe in diese Beziehungen.
Versuche dich und deine Freunde in einem hellen strahlenden Licht zu sehen… halte dieses Bild und bereinige den Weg für tiefe neue Erfahrungen der Liebe und Freundschaft im neuen Jahr.
Lass im Anschluss danach deine Freunde wissen, dass du sie schätzt und achtest. Dies kann durch eine Nachricht, einen Brief, einen Anruf oder eine kleine Geste erfolgen.
Du möchtest tiefer in die Vergebung gehen? Morgen gibt es noch ein spezielles Vergebungsritual.

Räucherwerk des Tages:
Alantwurzel, Eukalyptusblätter, Muskatellersalbei, Myrrhe, Rosmarin oder Rauhnächte-Mischung

Nutze die letzten Tage des Jahres und die Kraft der Rauhnächte zum Bereinigen der alten Dinge… begleiche offene Rechnungen, räume Probleme mit anderen Menschen aus dem Weg, sprich dich aus… mache reinen Tisch und befreie dich von Altlasten.
Ich wünsche dir eine klare, befreiende und ganz bewusste 5. Rauhnacht.

© Text & Foto: Annett Hering


***************************************************************
Dies sind Auszüge aus dem Kapitel zur 5. Rauhnacht meines Work-Book mit Ringbindung (zum leichteren Hineinschreiben) => „Die Rauhnächte – Im Fluss der Zeiten“. Du findest dort viele Rituale und Meditationen, welche dich ganz „nebenbei“ über den Sinn deines Lebens nachdenken lassen.
Im Buch führe ich dich mit überlieferten Traditionen und Ritualen der neuen Zeit durch durch die Zeit „zwischen den Jahren“… von der persönlichen Bestandsaufnahme bis hin zur Zukunfts-Collage.
Ich rege dich mit Fragen zu deinem Tun und Sein an, über deine Sicht auf die Welt und dich selber nachzudenken. Es lädt dich mit viel Platz und Raum ein, deine persönlichen Gedanken, Träume, Erlebnisse und Wünsche gleich im Workbook niederzuschreiben.
Du bekommst das Buch in den Feng Shui Häusern in =>Dresden und =>Pirna und in unserem =>Onlineshop… hier kannst du dir auch gleich das benötigte Räucherzubehör besorgen.
Du kannst es auch unter der ISBN 978-3966985468 in jedem Buchladen oder bei =>Amazon bestellen.

Mit wem möchtest Du das teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

Kommentar verfassen