Die Rauhnächte
Schreibe einen Kommentar

12. Rauhnacht… Verbindung mit dem inneren Licht *4./5.1.*

Die 12. RAUHNACHT… 4./5.1. kommt mit dem Thema * Integration *… sie fügt alles zusammen und korrespondiert mit dem Monat Dezember.

Mit der Dämmerung am 4. Januar bricht die letzte Rauhnacht an… sie entspricht dem Dezember dieses vor uns liegenden Jahres. Die zwölfte Rauhnacht endet dann am Abend des 5. Januar, dem Abend vor Drei-Königs-Tag. Sie schliesst die Schwellenzeit ab. Die Tore zur Anderswelt schließen sich und der Übergang vom alten ins neue Jahr ist dann endgültig vollzogen.
Diese letzte Rauhnacht, lässt uns nochmal letzte Korrekturen vornehmen und macht es dann „rund“… alle Erkenntnisse werden zu einem Gesamtbild zusammengeführt.
Heute Abend oder morgen verbrennst du deinen letzten Wunschzettel aus dem => WunschritualAm 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, öffnest du dann den Wunschzettel, der übrig ist… und das ist das Thema, um das du dich nun selber kümmern darfst. Das Thema, dass das Schicksal in deine Hände legt.

Wie ist es dir ergangen mit den Wünschen?
Beim Verbrennen war es bei mir wie auch schon in den letzten Jahren… bei einigen Wünschen sehr leicht, sie haben sich fast von allein entzündet und waren ganz schnell verbrannt. Einige andere dagegen waren richtig „störrisch“…. erst fielen sie runter, dann wehte sie der Wind weg, dann brach das Streichholz ab, dann entzündete sich der Zettel nicht, dann ging die Flamme immer wieder aus…. Wenn soviel Widerstände da sind, verlockt es natürlich, zu schauen, was sich denn da so widersetzt ;). Doch wir dürfen vertrauen, dass die höheren Kräfte dafür sorgen, dass alles genauso so geschieht, wie es für uns und unsere Entwicklung das Beste ist! Auch unsere Wünsche…

ToDos für die 12. Rauhnacht:
Diese 12. Rauhnacht möchte all die Erfahrungen der Rauhnächte zusammenbringen und in dir verankern.
Setze dich mit dem Räucherwerk des Tages oder der Rauhnächtemischung und einer guten Tasse Tee an ein ruhiges Plätzchen. Beobachte wie der Rauch aufsteigt und danke den Helfern der geistigen Welt und deinen Ahnen für ihre Unterstützung und ihre Geschenke für dich – auch wenn du sie vielleicht (noch) nicht als solche erkannt hast.
Resümiere… was hast du gehen lassen in diesen Tagen? Gibt es etwas, wo kein Loslassen möglich ist? Betrachte mit mildem Blick, was da noch bleiben möchte – auch wenn es unan- genehm ist und hülle es wohlwollend in den aufsteigenden Rauch ein. Alles hat seine Zeit… manches braucht noch weitere Erfahrungen, um es abzuschließen zu können.
Welche Erkenntnisse hast du gewonnen? Welche Entscheidungen getroffen? Mach dir den Neuanfang bewusst.
Dann öffne eine Weile lang alle Fenster und Türen weit auf. Gib den Geistern der Vergangenheit die Möglichkeit sich endgültig zu verabschieden.
Für die Helligkeit in dir, für dein inneres Licht, verbinde dich bewusst mit den lichten Kräften. Lass dich vom Licht durchfluten, speichere es in jeder Faser deines Körpers und strahle es aus! Du hast das Wissen über deine Zukunft in dir und ganz sicher bist du diesem in den letzten 12 Tagen ein ganzes Stück näher gekommen!

Räucherwerk des Tages:
Efeu, Eberesche, Weidenrinde, Weihrauch oder die Rauhnächte-Mischung

Kristall der 12. Rauhnacht:
Aventurin… der Lebensabenteurer
„Aventura“ ist spanisch und heißt übersetzt „Abenteuer“. Starte mit dem Aventurin in dein neues Lebensabenteuer. Er löst Ängste und Stress, die dadurch entstehen, dass du nicht deiner wahren Bestimmung folgst. Er stärkt deine Entwicklung und führt dich in ein selbstbestimmtes Leben.

Dieser Tag wird genutzt, um sich auf die bevorstehende Nacht (5. auf 6.1.), die Nacht der Wunder, die noch einmal einen besonderen Segen und Zauber inne hat, vorzubereiten.
Nimm diese feine Energie der Rauhnächte noch einmal bewusst wahr und in dir auf, bevor sich die Tore zur Anderswelt morgen wieder schließen werden.

© Text & Foto: Annett Hering

***************************************************************
Dies sind Auszüge aus dem Kapitel zur 12. Rauhnacht meines Work-Book mit Ringbindung (zum leichteren Hineinschreiben) => „Die Rauhnächte – Im Fluss der Zeiten“. Du findest dort viele Rituale und Meditationen, welche dich ganz „nebenbei“ über den Sinn deines Lebens nachdenken lassen.
Im Buch führe ich dich mit überlieferten Traditionen und Ritualen der neuen Zeit durch durch die Zeit „zwischen den Jahren“… von der persönlichen Bestandsaufnahme bis hin zur Zukunfts-Collage.
Ich rege dich mit Fragen zu deinem Tun und Sein an, über deine Sicht auf die Welt und dich selber nachzudenken. Es lädt dich mit viel Platz und Raum ein, deine persönlichen Gedanken, Träume, Erlebnisse und Wünsche gleich im Workbook niederzuschreiben.
Du bekommst das Buch in den Feng Shui Häusern in =>Dresden und =>Pirna und in unserem =>Onlineshop… hier kannst du dir auch gleich das benötigte Räucherzubehör besorgen.
Du kannst es auch unter der ISBN 978-3966985468 in jedem Buchladen oder bei =>Amazon bestellen.

Mit wem möchtest Du das teilen?Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Pin on Pinterest
Pinterest
Print this page
Print
Email this to someone
email

Kommentar verfassen