Neueste Artikel

Tages Feng Shui für Mittwoch, den 11. Dezember 2019

In zwölf Tagen ist die Wintersonnenwende (am 22.12.)… zwei Tage später beginnen dann => die Rauhnächte. Die Tage bis dahin dienen der Erkenntnis, der Bereinigung und des Loslassen. Die aktuellen Portaltage (noch bis zum 14.12.) und der morgige Vollmond (morgens um 6:14) heben die Energien zusätzlich an. Wir spüren es in verrückten Träumen und berührenden, aber auch explosiven Begegnungen, die die innersten Themen auf den Punkt bringen.
Es ist eine intensive Zeit, die ein, teilweise, heftiges Jahr krönt. Die letzten Tage fordern dich dazu heraus in DEINEN Spiegel der Erkenntnis zu schauen… Grenzen zu erkennen – und sie bewusst zu überschreiten oder bewusst zu akzeptieren…Verbindungen (privat wie auch geschäftlich) auf den Prüfstand zu bringen – und sich bewusst dafür zu entscheiden und es durchzuziehen oder bewusst einen Schlussstrich zu ziehen… klare Entscheidungen und langfristige Vereinbarungen zu treffen… die Spreu vom Weizen zu trennen. Es sind Tage der Wahrheit.
Der heutige Mittwoch und die nächsten Tage unterstützen eben diese grundsätzlichen Themen. Ob kleine Absprachen oder große Aussprachen… in allem solltest du klar, loyal und offen agieren. Der heutige Tag schenkt uns dafür ein gewisses Maß an Leichtigkeit und einen mühelosen Gesprächseinstieg.

Arbeitest Du mit => Wassersteinen, ist heute der perfekte Zeitpunkt, um sie energetische zu reinigen und heute Nacht und morgen zum aufladen in den Vollmond und die Sonne legen.

© Text & Foto: Annett Hering 

Tages Feng Shui für Dienstag, den 10. Dezember 2019

Während der Tag ganz gemütlich daher kommt, dreht der Abend so richtig auf.
Tagsüber kann es sein, dass du dich immer wieder in Gedanken oder Tätigkeiten „verfängst“ oder einfach in die Luft schaust. Um doch noch etwas zu schaffen, sind alle ToDos, bei denen du ganz praktisch und mit deinen Händen arbeitest empfehlenswert. Auch finanzielle und organisatorische Themen lassen sich heute leicht klären.
Tagsüber ist es ganz schön, allein vor sich hin zu arbeiten… am Abend zählt Geselligkeit und Austausch. Das Energielevel steigt und du kannst einfach Spaß haben, philosophieren und auch neue Projekte an den Start bringen.

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Montag, den 9. Dezember 2019

Ein herrlich geschäftiger Montag!
Zack… zack… erledigt. Heute wird nicht lange gefackelt… pragmatisch und zügig ist alles weggearbeitet. Die Stimmung ist optimistisch und voller Dynamik. Manch einer sucht Lösungsansätze im Großen und schweift mit seinen Gedanken in die Ferne… und übersieht dabei in der Eile das Naheliegende.
Schwimm auf der Welle der schnellen Erledigungen, aber lass dich nicht hetzen. Die hin und wieder gereizten Ausbrüche lösen sich am Nachmittag auf und weichen sanften und harmonischen Vibes… und ein schönes Miteinander bestimmt den Rest des Tages.
Klingt nach einem Treff auf dem Weihnachtsmarkt nach der Arbeit – oder?

© Text & Foto: Annett Hering

2. Advents-Wochenend Feng Shui 2019

Auch der 2. Advent hat mit Besinnlichkeit nicht so viel im Sinn. Wie schon der => 1. Advent hält uns der Drang nach Erledigungen auf Trapp.

Auch dieser Samstag beginnt eher schleppend und die Motoren brauchen etwas bis sie rund laufen. Doch dann schnurren sie bis zum Abend durch ;). Ordne dir alle ToDos und such dir die aus, die du recht schnell erledigen kannst, denn die Ungeduld ist heute ein ständiger Begleiter und bei größeren Projekten geht nicht nur schnell die Puste sondern auch die Lust aus.
Mit zunehmendem Tagesverlauf spielen dann mehr und mehr die Emotionen ihr eigenes Spiel. Ein spannender Tag voller Herausforderungen… lass dich weder unter Druck setzen noch in Ränkespielchen verstricken.

Der Sonntagvormittag ist der beschaulichste Part dieses 2. Advents-Wochenendes. Vielleicht lieber einen ausgiebigen Adventsbrunch statt Kaffeekränzchen planen? Um den Mittag rum kippt dann die Stimmung und Geist und Körper brauchen Freiheit und Inspiration. Wer sich dann noch zum Adventskaffee zwingt sollte sich eine unterhaltsame Rund organisieren ;). Beweg dich.. genieße die Natur und Bewegung… tausch dich aus und freu dich auf einen intensiven und aktiven Sonntag!

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Freitag, den 6. Dezember 2019

Der Nikolaus eilt gut gelaunt durch den Tag… ist dabei ein bisschen übereifrig und hektisch… übersieht manchen… aber schafft letztendlich im Laufschritt sein volles Pensum.
Dieser Tag will mehr, als du glaubst erledigen zu können. Der Fluss des Tages ist mit dir und du kannst ausgesprochen effektiv sein. Das Wichtigste dabei… lass dich nicht unter Druck setzten – weder von deiner ToDo-Liste, noch von jemand anders. Und das Zweitwichtigste ;)… bleib in Balance! Nimm dir eine kleine Auszeit, wo es eigentlich keine gibt. Setz dich mit einem Tee kurz raus in die Sonne und atme tief durch… oder nimm dir die Zeit für einen Schwatz mit der Lieblingskollegin… oder mach ein Power-Nap auf dem Schreibtisch ;). Dieser Tag hat ne Menge Dynamit im Hintern und du solltest dafür sorgen, dass dieser kontrolliert gezündet wird.
Die Phase von 10 Portaltagen am Stück potenziert dabei alle Prozesse noch mal.
Pass auf dich auf und genieße den rasenden Nikolaus…

© Text & Foto: Annett Hering

Einstimmung und Vorbereitung auf die Rauhnächte – eine Checkliste

In 19 Tagen ist Heilig Abend… in 19 Tagen beginnen die Rauhnächte.
So oft habe ich in den letzten Tagen gehört, wie sehr sich auf die Rauhnächte gefreut wird. Die Zeit, in der man das kräftezehrende Jahr abschließen, sich selbst reflektieren und auf das Neue ausrichten kann. Die Zeit, die eigentlich keine Zeit, sondern ein Gefühl ist. Ein Gefühl für sich und die eigene Entwicklung.
Die Rauhnächte sind eine Reise zu dir selbst. Jeder findet in dieser Zeit seinen ganz individuellen Weg. Nichts muss… alles kann…

Nachfolgend ein paar Gedanken aus meinem Work-Book „Die Rauhnächte – Im Fluss der Zeiten“ zur Vorbereitung auf diese Zeit. Nachfolgend auch eine Checkliste, dass du gut vorbereitet in diese schöne Zeit starten und dann voll auf dich fokussieren kannst

Die Reise beginnt, wie jede Reise, indem wir uns vorbereiten und dann die Tür hinter uns abschließen. Dann werden wir still und orientieren uns. Wir öffnen uns für Neues und entdecken unbekannte Gefilde… in uns selbst. Mit diesen neuen Wahrnehmungen bestimmen wir dann unsere Herzensziele. Um diese zu erreichen, müssen wir noch etwas alten Ballast abwerfen, der uns den Aufstieg zu neuen Gipfeln erschwert. Letztendlich begrüßt uns der Neubeginn… und wir ein neues Jahr voller freudiger Herausforderungen.

Um in dieser Zeit wirklich zur Ruhe kommen zu können und diese spannende Reise zu dir selber anzutreten, solltest du entsprechende Voraussetzungen schaffen.  Diese beginnen in der bewussten Organisation freier Zeit für dich selber… so ganz ohne schlechtes Gewissen ;)! Und besorge dir gleich noch ein Türschild mit der Aufschrift „Bitte nicht stören“!

Auch wenn die Vorweihnachtszeit voll mit Verpflichtungen und Besorgungen ist, versuche dich in der Adventszeit schon langsam auf die bevorstehende Phase der Rauhnächte einzustimmen. Die Sehnsucht nach der Besinnung in dieser eigentlich besinnlichen Zeit ist groß. Schaffe dir bewusst Freiräume in der Weihnachtszeit.
Geh in die Natur und spüre die Qualität der Stille. Stimme dich auf die Rauhnächte ein, indem du das Jahr im Innen und Außen zu einem guten Ende führst.

Folgende Aktionen sind dabei hilfreich… und jetzt hast du noch etwas Vorlauf dafür ;):
– Trage keinen Groll mit ins neue Jahr… sprich dich aus, mit den Menschen, mit denen noch etwas offen ist oder eure Beziehung belastet.
– Begleiche offene Rechnungen und Schulden und mache reinen Tisch… im direkten wie auch übertragenen Sinne. Ist dies nicht möglich, darfst du deine Dankbarkeit für eine „Fristverlängerung“ in einem Gruß, direkt oder an das Schicksal formulieren.
– Bringe all die Dinge zurück, die du dir dieses Jahr ausgeliehen hast und hole dir Verborgtes zurück.
– Erledige Rückrufe, e-mail-Antworten und löse gegebenen Versprechen ein. Vereinbare dafür evtl. einen konkreten Zeitpunkt im neuen Jahr.
– Um Neuem einen Platz zu schaffen, reinigen wir unseren Lebensraum… ob Haus, Wohnung, eigenes Zimmer, Büro oder was immer du als deinen Lebensraum bezeichnest. Es ist jetzt eine gute Zeit all deine Räume zu sortieren und klären. Tu dies in einer ruhigen Stimmung und ohne Druck und schaffe eine klare Atmosphäre.
– Nutze die Zeit bis Weihnachten, um das vergangene Jahr nochmal Revue passieren zu lassen.  Was möchtest du davon nicht mit ins neue Jahr nehmen? Was will noch zu Ende geführt werden? 

Die Weihnachts- und Rauhnachtstage sind erfahrungsgemäß schneller da, als man erwartet, genauso wie die noch zu erledigenden Dinge. Nachfolgend eine Auflistung, was dich in deinen Rauhnachtsritualen unterstützt. Überlege dir, was du wirklich brauchst. Vielleicht hast du Einiges auch noch vom letzten Jahr zu Hause?

Die Basis der Rauhnächte ist eine Grundausstattung zum Räuchern:
* das Räuchergefäß… dieses steht im Mittelpunkt all der Zeremonien… wählt also eines, an dem du dich wirklich erfreust. Dies kann ein spezielles Räuchergefäß, eine Räucherpfannen, Keramik- oder Tonschale sein. Dieses muss auf einer feuerfesten Unterlage stehen. Für Hausreinigungen ist es sinnvoll, wenn man das Gefäß gut durchs Haus tragen kann, z.B. eine Räucherpfanne mit Stil.
* Räucherkohle und Räuchersand… die spezielle Räucherkohle (manchem auch als Shisha-Kohle bekannt) ist mit Magnesium versetzte Kohle in Scheibenform. Achte hier auf hochwertige Kohle, die angenehm riecht und nicht so stark raucht. Vielleicht hast du von deinem letzten Urlaub am Meer noch etwas Sand da? Ansonsten gibt es den Räuchersand im Fachhandel.
* Eine Feder zum Verteilen des aufsteigenden Rauches.
* Streichhölzer oder Feuerzeug
* Räucherzutaten… an Räucherzutaten gibt es eine reiche Auswahl. Wenn du selber gesammelte und getrocknete Kräuter, Harze und Hölzer verräuchert, benötigst du noch einen Mörser zum Zerkleinern.
Folgendes Einzel-Räucherwerk korrespondiert mit den Qualitäten der Rauhnächte: 
Alantwurzel, Angelikawurzel, Beifuß, Benzoe Siam, Bernstein, Birke, Copal, Damiana, Dammar, Eberesche, Efeu, Eichenmoos, Eisenkraut, Eukalyptusblätter, Frauenmantel, Galgant, Holunder, Iriswurzel, Jasminblüten oder Jasminweihrauch, Kardamom, Lorbeer, Mastix, Melisse, Mistel, Muskatellersalbei, Myrrhe, Palo Santo, Rosenblätter, Rosmarin, Sandarak, Styrax, Thymian, Tonkabohnen, Vetiver, Wacholderbeeren, Weidenrinde, Weihrauch, Weißer Salbei, Yerba Santa und Zeder.
Das ist ziemlich viel – ich weiß. Für viele zuviel, um es einzeln zu besorgen. Deshalb gibt es auch ein Raubnächte-Basis-Set, in welchem für jeden Tag ein individueller Räucher-Mix enthalten ist. Oder der schnelle Weg, jeden Tag die Rauhnächte-Komplett-Räuchermischungen zu verwenden. Du findest beide Varianten in => Online, => im Feng Shui Haus oder beim Räucherwerks-Händler deines Vertrauen.
Der Weiße Salbei ist sinnvoll einzeln zum reinigen zu nutzen. Auch ein bisschen Weihrauch sollte man für die Zeit als Einzelzutat zu Hause haben.

Außerdem solltest du genügend Kerzen im Haus haben – für all die Menschen, die man liebt und denen man ein Licht schicken möchte.

Zum Festhalten deiner Visionen und Gedanken kannst du mein => Rauhnächte-Workbook nutzen, oder dir ein Notizbuch als Rauhnächte-Tagebuch aus schönem Papier besorgen. 
Während der Rauhnächte lohnt es sich besonders, ein Traumtagebuch zu führen. Allein schon die Absicht, das Geträumte zu notieren, verbessert die Traumerinnerung oft enorm. Lege einen Notizblock direkt neben das Bett. Wenn du morgens aufwachst, bleibe noch einen Moment ruhig liegen und frage dich „Was habe ich geträumt?“… Notiere alles woran du dich erinnern kannst, ohne lange zu grübeln. Halte dich nicht bei Details auf, achte vor allem auf Stimmungen und Gefühle. Manchmal bemerkt man bereits beim ersten notieren eine Botschaft.
Später am Tag kannst du die Fragmente in dein Rauhnacht-Tagebuch oder in dieses Workbook übertragen.

Möchtest du in den Rauhnächten die Chance für ein Vision Board nutzen, besorge dir Materialien dafür: Fotokarton, Leinwand oder Bilderrahmen als Untergrund, Zeitschriften zum Ausschneiden, farbige Stifte oder Farben zum gestalten.

Du möchtest im neuen Jahr Glück verschenken? Denke an kleine Glücksbringer.

Es ist schön sich am Anfang der Adventszeit in Ruhe und Muse auf die Rauhnächte einzustimmen… meist kommen dann noch weitere Gedanken für die du jetzt noch genügend Zeit zur Besorgung hast.

Ich wünsche dir morgen einen fröhlichen Nikolaustag und leuchtende Advents-Momente!

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Donnerstag, den 5. Dezember 2019

Der Donnerstag beginnt ruhig, feinfühlig und ein bisschen nachdenklich. Es wollen Gedanken gedacht und Worte gesprochen werden… bedacht und doch ehrlich und ohne Maske. Für manche herausfordernd… für manche befreiend. Ein Tag um die Komfortzone zu verlassen.
Mit zunehmendem Tagesverlauf wird die Energie dynamischer und die Emotionen hitziger. Das ein oder andere Thema des Morgens kocht jetzt nochmal hoch. Ein herrlicher Tag der Selbstreflexion <3. Geduld ist gefragt… vorallem mit dir selber 😉

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Mittwoch, den 4. Dezember 2019

Dieser Mittwoch nimmt endlich mal das Tempo der letzten Tage etwas raus.
Ein Tag ohne große Ups & Downs… er plätschert einfach so dahin. Die Stimmung ist verträumt und lädt ein, ein paar Luftschlösser zu bauen… die aber schnell wieder verwehen. Die Gedanken sind heute nicht so schnell unterwegs und es fällt auch schwer länger auf einem Thema zu verharren. Auch die Kommunikation ist heute nicht so flüssig und wichtige Sachen sollten lieber nochmal schriftlich nachgereicht werden ;).
Die Grundenergie ist verträumt und schusselig… es wird heute wohl einiges vergessen oder liegengelassen werden 😀
Wenn du kannst, nimm dir heute nichts Wichtiges und Konzentrationerforderndes vor… lass lieber den Tag so dahingleiten und nimm dir eine Auszeit. Morgen weht dann wieder ein anderer Wind ;).

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Dienstag, den 3. Dezember 2019

Auch der Dienstag ist ziemlich emsig und bei guter Laune. So emsig, dass ich hier schon seit Stunden ein Thema nach dem anderen erledige, und dabei das Tages Feng Shui total vergessen habe :O…
Die Zufälle lassen uns heute einiges in den Schoß fallen. Freue dich auf glückliche Fügungen <3. Der Dienstag hat auch was Karmisches… Begegnungen, Nachrichten, Anrufe stehen teils mit der längeren Vergangenheit, aber auch mit der nahen Zukunft in Verbindung. Es ist spannend, was sich da heute alles anbahnt.
Bei dem Optimismus dieses Tages lässt es sich auch gut flirten. Viel Spaß dabei und vielleicht trifft die Charme-Offensive ja die/den Zukünftige/n <3…

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Montag, den 2. Dezember 2019

Der Montag hat Ameisen im Hintern… und ne Menge bunte Knete im Kopf :D.
Der Tag kommt ausgelassen und heiter daher… spontane Planänderungen und Veränderungen gehören zum Tagesprogramm. Rege Kommunikation auf allen Kanälen sorgt für viel Input und Austausch. Geniale Ideen werden geboren… und verworfen. Dieser Tag liebt die Freiheit und Ungebundenheit – alles was einengt wird abgelehnt.
Es ist ein Tag, um schnell mal was zu erledigen und dann weiter zu fliegen… konzentriertes Arbeiten und langwierige Prozesse bleiben heute eher auf der Strecke. Alle Inspirationen und verrückten Pläne sollten notiert werden – sie finden später garantiert noch ihre Verwendung.
Und dieser Montag ist ein Tag für geselliges Beisammensein… da wird es so manch fröhliche Weihnachtsmarktrunde geben ;). Die FengShuiHaus-Mädels treffen sich heute auch zum alljährlichen gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch – unter einem fröhlichen Stern <3… das heisst der Laden ist heute bereits ab 19:30 Uhr geschlossen.

© Text & Foto: Annett Hering