Neueste Artikel

Wochenend Feng Shui für den 16. und 17. Februar 2019

© Text & Foto: Annett Hering

Dieses Wochenende mag es häuslich und absolut unaufgeregt.

Auch wenn das schöne Wetter nach draußen zieht, der Samstag beginnt erstmal etwas verträumt und mag ganz in Ruhe in den Tag starten. Haus, Hof, Garten und Familie stehen heute in der Prioritätenliste ganz oben. Vielleicht möchtest du dein Heim verschönern oder planst die nächste Renovierung. Erste Arbeiten im Garten oder auf Balkonien bieten sich heute an. Aber auch nur gemeinsam in den Tag hineinträumen ist heute schön, denn der Samstag kann auch romantisch und mag die familiäre Nähe.
Bei zu viel Nähe fühlt sich aber der ein oder andere gleich mal wieder eingeengt… ein paar Befindlichkeiten liegen heute schon noch in der Luft. Also seid lieb zueinander… ein bisschen Toleranz wirkt Wunder ;)!

Am Sonntag geht es dann erstmal in diesem Stil ganz gechillt weiter mit sonntäglicher Ruhe und einem entspannten Start in den Tag. Der Wunsch nach Nähe und Austausch lässt manch einen ganz kuschelig werden und es kommt zu manch Gefühlsausbruch… bei dem einen so – bei dem anderen so ;). Im Laufe des Tages wächst dann das Bedürfnis doch noch etwas zu tun und sich zu bewegen. Größere Aktivitäten und zu erledigende Aufgaben bekommen ab dem späten Nachmittag genug Energie… auch das Diskussionspotential steigt dann wieder und du solltest dir ganz bewusst den Gefallen tun das Wochenende friedlich ausklingen zu lassen ;).

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Freitag, den 15. Februar 2019

Wenn du noch etwas wichtiges auf deinem Schreibtisch liegen hast, solltest du dich ranhalten. Der Freitagvormittag bringt noch mal einen guten Schwung, um etwas fix abzuarbeiten… es ist aber definitiv kein Tag für knifflige und detailfreudige Aufgaben ;)!
Und gemäß den geflügelten Worten „Freitag ab eins, macht jeder seins“ lässt zum Nachmittag der Elan auch spürbar nach und du solltest so früh wie möglich ins Wochenende starten.
In Sachsen bekommen die Kids heute Halbjahreszeugnisse… dazu strahlt die Sonne frühlingshaft. Vielleicht geht ihr mit euren Kindern ein erstes Eis essen… oder geniesst einfach den freien Nachmittag und den Ferienauftakt.
Wem dies nicht gegönnt ist, sollte sich heute Nachmittag schönen und leichten Aufgaben zuwenden. Vielleicht das Büro noch ein bisschen aufhübschen oder die Wohnung frühlingsfrisch herrichten. Frühjahrsputz kommt auch gut – wenn ihr es nicht übertreibt.
Das gilt auch für das Wochenende: Von allem ein bisschen, aber von nichts zu viel…. und nur solange es Spaß macht!

© Text & Foto: Annett Hering

Valentins Tages Feng Shui 2019

Die Energien dieses Tages machen diesen Tag der Verliebten rund. Ein Tag der dir die Sterne vom Himmel holt… falls es der Liebste nicht geschafft hat 😉.
Heute steht die Kommunikation ganz oben an… Komplimente und Flirts gehen heute runter wie Öl. Anregende Gespräche und Kontakteknüpfen sind auch im Businessbereich gefragt. Es geht heute um Zukünftiges, um Wünsche und Visionen… und manch einer trägt dabei (zu) dick auf. So ist es kein Tag um Verbindlichkeiten einzugehen. Erfreu dich an all den Versprechungen, die heute über die Lippen kommen… und klopf, das was dir daran wichtig ist, später noch mal ab 😉!
❤️ Ein Tag für die rosarote Brille… ein Tag zum schwelgen und genießen… ein Tag, zum Übertreiben und treiben lassen. Die Realität darf morgen wieder vorbeischauen ;). ❤️

© Text & Foto: Annett Hering

Wochenend Feng Shui für den 9./10. Februar 2019

Das Wochenende hat eine Menge Feuer. Und es hat viel vor… vielleicht etwas zu viel! Diese geballte Kraft, die an diesem Wochenende auch mal in Sturheit umschlagen kann, will viel schaffen und plant und plant und plant…
Nicht dass du an beiden Tagen nicht auch wirklich viel erledigen könntest… aber es kann sein, dass du dich verzettelst und das das wirklich Wichtige letztendlich liegen bleibt.
Nutze den Schwung dieses Wochenendes weise und schließe Kompromisse – und diese verfolge dann konsequent. Dies gilt nicht nur für deine Vorhaben… auch im Zwischenmenschlichen sind einige Zugeständnisse an den Hausfrieden notwendig.

Seit gestern sind wir in einer 10tägigen Portaltagphase. Portaltage bringen dein Bewusstsein deinem Unterbewusstsein näher. Ein Blick in den Seelenfahrplan ist möglich… meist bekommst du dies durch „zufällige“ Begegnungen. Manchmal stolperst du über einen Gedanken in einem Artikel oder Gespräch. Du hast Gefühle und Wahrnehmungen, die dich nachdenken lassen. Träume sind besonders bildhaft. Manchmal fühlt es sich wie ein Wiedererkennen des eigenen Selbst an. Wie auch immer du diese intensiven Tage wahrnimmst… sei dir gewiss, dass deine Seele dir Botschaften sendet. Auch wenn dies auf körperliche Ebene oft erschöpfend ist, sind diese Tage für deine persönliche Entwicklung ein Geschenk. Nimm es an… und pack es aus ;)!
Ich wünsche dir wunderbare Erfahrungen in diesen Tagen!

Anfang kommender Woche bin ich nun in Frankfurt zur Messe… danach melde ich mich hier wieder.

© Text & Foto: Annett Hering

Wochenend Feng Shui für den 2./3. Februar 2019

Dieses Wochenende ist ziemlich klar strukturiert… außerdem absolut rational, strebsam und unromantisch. So ein bisschen wie ein Musterschüler mit Pokerface ;).
Ob es dir gefällt oder nicht… du könntest an diesem Wochenende – vor allem am Samstag – alte Vorhaben schnell und pragmatisch abarbeiten.
Der Samstag setzt hohe Maßstäbe und vielleicht dich auch ein bisschen unter Druck. Denn dein Ration flüstert dir schonungslos all die alten und neuen To-Do’s auf, die du heute erledigen könntest. Da die Motivation, zumindest unterschwellig, mitzieht, kommst du heute auch schnell in Wallung und kannst wirklich viel mehr schaffen als erwartet.
Nimm dir dabei die Zeit, die du brauchst… mach manch nette Pause und erfreue dich am Geschafften.
Der Sonntag will sich dann vom Samstag nicht in den Schatten stellen lassen… doch ihm geht recht schnell die Puste aus :D! Wenn noch was Wichtiges zu tun ist – mach es gleich am Morgen. Denn mit zunehmenden Tag siegt der Freiheitswille und der Drang nach Spaß und Vergnügen. Hier kommt auch manch durchdachte Planung ins Wanken ;). Der Sonntag kann dennoch seine disziplinierte Grundenergie nicht ganz ablegen… und so wirst du am Abend nur zufrieden sein, wenn du etwas gearbeitet oder was Neues gelernt hast.
Was auch immer dir dazu einfällt… ich wünsche dir ein zauberhaftes Wochenende <3!

Schlußendlich möchte ich mich für ein paar Tage verabschieden.
Ich mache für ein paar Tage Wellnessurlaub (und werde mich garantiert nur zwischen Spa – Bett – Restaurant bewegen 😀 ). Dann kommt die Frankfurter Messe Ambiente und in Nürnberg die Biofach… und letztendlich noch eine Weiterbildung in Wien. Es wird also recht abwechslungsreich in nächster Zeit. Aber ich meld mich tageweise immer mal wieder – versprochen!
Habts fein, eure Annett

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Freitag, den 1. Februar 2019

Auch wenn der Freitag ein Morgenmuffel ist, kommt er dann ganz gut in Schwung.
Dies ist ein Tag, um Altes zu bereinigen… ein Tag zum Ausmisten…
Ein Tag, um sich zu trennen – von Dingen, die du nicht mehr brauchst… von virtuellem Müll, der deine Sinne vernebelt… von Vorstellungen, die ihre beste Zeit hinter sich haben… von Ängsten & Zweifeln, die dir das Leben schon viel zu lange schwer gemacht haben… und auch von Menschen, von denen deine Hingabe nicht erwidert wird.
Mit allem was du nun loslässt, schaffst du Raum für etwas Neues. Raum, für deine Ideen und Visionen für dieses Jahr.
Der Zeitpunkt ist perfekt – heute ist Lichtmess, bzw. im Keltischen auch Imbolc oder Brigid genannt. Die Zeit, in der sich, noch im Verborgenen, die neuen Kräfte beginnen zu regen und schon bald, mit der dem Frühling eigenen Kraft, das Licht der Welt erblicken. => Hier findest du mehr zu diesem Tag, mit dem frischen Geschmack auf den Lippen, der dich die äußere Kälte vergessen lässt.

Insgesamt ruht dieser Tag in sich und verspricht keine großen Strömungen von außen. Du kannst deine To-Do’s konsequent abarbeiten und dich von dem trennen, was dir dein Leben grad viel zu träge und schwer macht.

© Text & Foto: Annett Hering

Lichtmess… die Zeit des Erwachen

Am 1. Februar bzw. 2. Februar wird LICHTMESS gefeiert.
Auch dieses christliche Fest ist auf ein keltisches Brauchtum zurückzuführen… auf das keltische IMBOLC oder auch das Fest der BRIGID.
Lichtmess zählt zu den Mondfesten und wird 40 Tage nach der Wintersonnenwende gefeiert.

Zu Imbolc hat das neue Licht, das zur Wintersonnenwende geboren wurde, endgültig gesiegt. Die Tage sind merklich länger geworden und die Vögel zwitschern ihr Liedchen lauter als noch vor zwei Wochen. Die Sonne geht jeden Tag ein bißchen früher auf und kommt schon wieder über manche Berggipfel. Das keltische Fest wird auch als Oimelc in Ableitung von dem Wort „Milch“ bezeichnet, was bedeutet, dass bald die Frühlingslämmer geboren werden und die Mutterschafe wieder Milch geben. Das Lichterfest symbolisiert eine Zeit der Reinigung, des Pläneschmiedens und der Vorbereitung auf die helle Jahreshälfte; es kennzeichnet den Übergang zu einer erwachenden Erde, die sich in ihrer ganzen Fruchtbarkeit offenbart. Ein altes Imbolc Ritual war das Basteln von Strohfiguren, die als Schutzzeichen und Heilsbringer dienten.
Generell feierten zahlreiche Kulturkreise in Europa Mitwinterfeste, um der erstarkenden Natur und dem Sonnenfeuer zu huldigen. Im keltischen Jahreskreis wurde das Fest von Sonnenuntergang am 1. bis zum Sonnenuntergang am 2. Februar gefeiert. Über die Herkunft der Bezeichnung Imbolc herrscht Uneinigkeit, doch die Interpretation „rituelle Reinigung“ ist am wahrscheinlichsten, denn an Brigid’s Tag unterzog man Kopf, Händen und Füßen eine besonders sorgfältige Reinigung. Auch das Haus erhielt einen gründlichen Rundum-Putz, im Anschluss wurden gigantische Feuer entzündet. Die Göttin Brigid galt als Wächterin des Feuers und als Schutzpatronin der Gebärenden.

In der christlichen Tradition wird am 2. Februar Maria Lichtmess gefeiert. Die Lichter für das kommende Kirchenjahr werden geweiht und die Kerzen mit einem Schutzsegen ausgestattet. Diese besonderen geweihten Kerzen kann man immer dann anzünden, wenn das Licht im energetischen Sinne notwendig wird… vielleicht bei einer schweren Krankheit oder wenn eine große Herausforderung ansteht.
Lichtmess ist vorallem eine Zeit des Frühjahrsputzes von Haus, Hof und Körper und des Abwerfen von altem Ballast. Es ist ein Anlass zur Reinigung, zum Aufräumen, zum Fasten und zur Klärung der Gedanken. Ob man die Weihnachtssachen endgültig verräumt, den Inhalt des Kleiderschrankes reduziert oder die Festplatte  bereinigt – vor der „eigenen Tür kehren“ tut körperlich und geistig gut. Es entsteht Platz für Neues und frische Luft zum Atmen.
Am Lichtmesstag, dem 2. Februar, gehen viele alte Bauern immer noch zu ihren Obstbäumen, um sie wachzurufen und überbringen auch ihren Bienen die frohe Kunde vom Frühlingserwachen. Das Lichterfest ist vielerorts ein Lostag, an dem das Orakel befragt wird, um zu ermitteln, wer heiratet oder wie es um die kommende Ernte bestellt ist.

Auch wenn mancherorts noch der Frost über dem Land liegt, für die Natur hat der Frühling bereits begonnen. Die Säfte der Pflanzen stehen kurz vor der Erdoberfläche und sind bereit jeden Augenblick ins neue Leben durchzubrechen. In diesem Jahr sind vielerorts schon die ersten Schneeglöckchen und Knospen sichtbar.
Brigid, die Überbringerin des Lichtes (bride=hell), leuchtet uns jetzt, damit wir Inspiration, Visionen, Träume voller Mut und Tatkraft in uns finden. Sie ermutigt uns, Liebe zu geben und anzunehmen und sie zu nähren.
Dieser Tag ist ein Lichterfest, an dem der göttliche Funken auf Erden wiederbelebt und dieses Licht von uns Menschen in die Welt getragen wird.
Zur Wertschätzung des Lichtes können wir unsere Wohnung mit Birke, Weide, Haselnuss, Schneeglöckchen und Krokussen schmücken.

Dieser Tag im Jahreskreis ist verbunden mit alten Bauernregeln. Und ich hoffe, dass es an den nächsten Tagen doch nochmal so richtig stürmt und schneit ;)…
„Ist’s zu Lichtmess mild und rein wird’s ein langer Winter sein.“
„Wenn’s an Lichtmess stürmt und schneit, ist der Frühling nicht mehr weit; ist es aber klar und hell, kommt der Lenz wohl nicht so schnell.“
Lichtmess trüb – ist dem Bauern lieb.
Lichtmess im Schnee – Palmsonntag im Klee.

Wenn das Licht an diesen Tagen neu geboren wird, ist es an der Zeit, auch in uns zu schauen, was neu geboren werden möchte. Dieser Prozess kann mit einem kleinen Ritual und einer besonderen Lichtmess-Räuchermischung aus Weihrauch, Dammar, Lavendel, Beifuss, Rosmarin, Wachholder und Angelikawurzel begleitet werden.
Schau in den Rauch, lass dich auf Brigid ein und bitte sie um Inspiration, was die neue Zeit von dir erwartet.

Schau welcher Samen da gelegt wird, der Samen, der wie die Bäume, die Kraft hat neu zu sprießen, sich zu entfalten und über sich selber hinauszuwachsen. Der Samen, der so voller Lebenswille und Lebenslust ist! Bewahre ihn in deinem Herzen auf, hege und pflege ihn und gib ihm die Nahrung die er braucht um wachsen zu können.
Du kannst diesen Gedanken, den Samen des Neuen, auch symbolisch mit einem Teelicht auf einem Papierschiffchen auf ein Gewässer setzten… ein Schiffchen welches das Licht in die Welt hinausträgt.

© Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Donnerstag, den 31. Januar 2019

Der Donnerstag strotzt nur so vor Kraft und Energie.
Ein Tag voller Ungeduld etwas zu tun…. ein Tag, an dem du im wörtlichen Sinne etwas bewegen solltest. Es sind heute weniger die Entscheidungen, die gefragt sind… eher das einfach MACHEN – nach Gefühl und ohne groß nachzudenken.
An diesem begeisterungsfähigen Tag kannst du andere mit deinen Ideen anstecken. Ob du eine überzeugende Rede hältst oder einen mitreißenden Artikel schreibst… heute fühlt es sich an wie Aufbruch in eine neue Zeit. Achte darauf, dass dabei die Toleranz nicht auf der Strecke bleibt <3.
Ein herrlicher Tag, um Grenzen zu überschreiten… idealerweise der eigenen 😉 – oder Landesgrenzen, denn dies ist auch ein wunderbarer Tag zum Reisen.
Wohin dich heute auch deine Reise führt, geniess diese frische Energie, die den Frühling ahnen lässt!

Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Dienstag, den 29. Januar 2019

Der Tag ist weder Fisch noch Fleisch… und auch nicht vegan ;).
Es fehlt ein bisschen die Motivation für irgendwas… aber gleichzeitig ist man etwas rastlos. Die Gedanken können nicht bei einem Punkt „einrasten“… wisst du was ich meine? Sie schweifen immer wieder ab.
Das Einfachste ist, diesen Tag mit klassischen, anspruchslosen Routinearbeiten zu füllen… oder aufräumen und entrümpeln – das hilft letztendlich immer, wenn man sich fokussieren möchte.
Zum Nachmittag wird es konkreter und das Stimmungsbarometer steigt. Vielleicht ist dir jetzt auch wieder nach Gesellschaft… nach Input… nach Bewegung… nach einfach ausbrechen, aus der Tristesse des Tagesbeginns. Tu es… und geh mit diesem schönen Gefühl zu Bett!

Text & Foto: Annett Hering

Tages Feng Shui für Montag, den 28. Januar 2019

Die neue Woche startet idealistisch und mit Biss! Deine Herzensprojekte und die Aufgaben, in denen du so richtig aufgehst, sollten heute ganz oben liegen.
Ein Tag zum reinknien… ein Tag, um konsequent dran zu bleiben… und ein Tag, um sich von Ballast zu befreien. Du kannst heute ziemlich hartnäckig sein, Ursachen herausfinden und Lösungen durchziehen… tauch ab bis zu des Pudels Kern ;)! Dies bezieht sich auf Geschäftliches wie auch Privates.
Wenn man so tief geht, kann man sich auch schnell mal verlieren… in Gefühlen und Emotionen aus vergangen Tagen. Heute ist aber nicht der Zeitpunkt, um diesem nachzugehen. Bleib an deinem Projekt dran… der Erfolg wird dich versöhnen.
Kommt gut in die neue Woche und startet durch <3!

Text & Foto: Annett Hering